• Osteopathie
     
     
     

    Leben ist Bewegung (A.T. Still)

    Der Körper hat die Fähigkeit zur Selbstregulation.
    Wir unterstützen Ihn dabei.

     

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine manuelle Form der Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu nutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden. Die Osteopathie nimmt jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit. Sie ist deshalb auch eine ganzheitliche Form der Medizin.

Osteopathen machen sich mit Ihren einfühlsamen Händen auf die Suche nach den Ursachen von Beschwerden. Und da gibt es oft erstaunliche Ergebnisse: so kann zum Beispiel ein in der Vergangenheit umgeknickter Knöchel die Ursache für akute Rücken- oder Kopfschmerzen sein.

„Gesundheit zu finden sollte das Ziel des Osteopathen sein. Krankheit kann jeder finden.“, dieser Meinung war Dr. Still (anerkannter Arzt und Begründer der Osteopathie). Osteopathen verstehen Gesundheit als Gleichgewicht aller Systeme des Organismus. Ziel der Osteopathie ist, Dieses Gleichgewicht zu bewahren (Prophylaxe) oder wiederherzustellen (Therapie). Jede erfolgreiche Behandlung muss daher den ganzen Menschen mit all seinen Bedürfnissen berücksichtigen: die körperlichen, die emotionalen und die psychisch-spirituellen.

Quelle: VOD e.V.

Hier finden Sie auch weitere Informationen zur Osteopathie, ihrer Geschichte und den Indikationen.

Osteopathie

Dauer und Kosten einer osteopathischen Behandlung

Die Dauer einer osteopathischen Behandlung richtet sich ganz nach den Beschwerden. Im Durchschnitt dauert eine osteopathische Behandlung 45 bis 60 Minuten. Die Kosten für die Behandlung liegen je nach Dauer zwischen € 60.- und € 75.-

Zwischen den Behandlungseinheiten wird dem Körper 2-4 Wochen Zeit gegeben, um sich selbst zu regulieren. Insgesamt werden im Schnitt  zwischen 3 und 6 Behandlungseinheiten benötigt, in einigen Fällen auch mehr.

Die Osteopathie ist eine private Leistung. Allerdings erstatten inzwischen auch einige gesetzliche Krankenkassen die Ostheopathie anteilig. Sie benötigen dafür eine ärztliche Verordnung (Privatrezept).

Therese Sallat

Frau Therese Sallat ist seit 1974 Physiotherapeutin. Nach einem Studium der Diplom-Pädagogik unterrichtete Sie unter anderem an der Medizinischen Fachschule der Universität Leipzig und leitet seit 1995 die Physiotherapiepraxis in Borsdorf.

Im Mai 2006 hat Sie Ihre 6-jährige Ausbildung der Ostheopathie bei der Still-Akademie abgeschlossen. Seit 2004 ist Sie Mitglied im Verband der Ostheopathen Deutschland.